Balkone mit Bitumenbahnen


Wir möchten Ihnen anhand dieses BerichtesBild "ge1.jpg" und einiger Fotos erklären und näher bringen, was sich hinter einer Balkonsanierung verbirgt, wenn sie mit Schweißbahn ausgeführt wird.

Die zu sanierenden Balkone werden, da sie bis zur Rohbetondecke ab gestemmt werden, von allen Blechen und Durchdringungen wie Abläufen befreit.
Bild "ge4.jpg"Meist treffen wir es dann an, dass die Balkone kein Gefälle besitzen. In diesem Fall bringen wir selbiges durch einen Schaumglasperlmasse auf, die durch einen PU-Härter an Festigkeit gewinnt.
Das Gefälle wird so groß es uns möglich ist ausgelegt ohne dem Kunden auferlegen zu müssen, eine neue Balkontür zu verbauen. In der Regel schafft man das Gefälle so zu erstellen, dass kaum Wasseransammlungen stehen bleiben.

Bild "wa1.jpg"Die Gefälleebene wird mit der ersten Abdichtungslage im Kaltselbstklebeverfahren abgedeckt. Die  Anschlüsse an umlaufende Wände werden vorerst min. 5cm hochgeführt, bevor die Wandanschlüsse fachlich eingefasst werden.

Bei der Einfassung der Wandanschlüsse ist darauf zu achten, dass die Anschlussstreifen min. 15cm über der Wasserführenden Ebene enden und nicht breiter sind als Bahnenbreite.
Auf Balkonen gilt der Belag als wasserführende Ebene. Hierdurch ergibt sich, dass die Anschlussbahnen an den Wänden zu sehen und ungeschützt sind. Bild "pl3.jpg"Um diese vor mechanischen Beschädigungen und den Umwelteinflüssen zu schützen, so wie sie mechanisch zu fixieren, werden Trittschutzschienen aus Aluminium verbaut und oberhalb mit einem Polymerdichtstoff versiegelt.

Türanschlüsse so wie jegliche Form von Durchdringung werden bei uns in der Firma mit einem Flüssigkunststoff in die Abdichtung eingebunden. Der Flüssigkunststoff der bei uns zur Anwendung kommt stammt aus Hause Kemperol. Es gibt Ihn in ein- oder zweikomponentiger Ausführung. Die Verwendung bzw. Auswahl hängt von der Örtlichkeit bzw. dem Untergrund ab. Bild "al1.jpg"Es gab bis jetzt aber für jeden Fall eine Lösung.

Nachdem die Abdichtung nun abgeschlossen ist, kann auf den Balkonen ein Nutzbelag aufgebracht werden. Wir verwenden bei uns sehr oft Terrassenplatten im Format 40/40 oder Bangkirai Hölzer / Dielen. Die Art des Oberbelags hängt von dem jeweiligen persönlichen Wunsch ab.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.